UBP Pfungstadt stellt Liste mit 26 Bewerberinnen und Bewerbern auf





























John Kraft (26) führt die Liste der UBP Unabhängige Bürger Pfung­stadt zur Kommunalwahl am 14. März 2021 an. Er wurde am 29. Oktober 2020 einstimmig von der Mit­glie­der­ver­sammlung nominiert.

John Kraft gehörte bereits in der ver­gan­ge­nen Wahlperiode als jüngs­tes Mitglied der Pfungstädter Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung an. Erst­ma­lig kan­diert er auch auf dem Spit­zen­platz 2 der Liste der „UWG Un­ab­häng­ige Wäh­ler­ge­mein­schaf­ten Land­kreis Darm­stadt-Die­burg“ zur Kreis­tags­wahl 2021, um auch auf Kreis­ebe­ne die In­te­res­sen Pfung­stadts zu ver­tre­ten.

Neben ihrer Kan­di­da­ten­liste zur Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung stel­lt die UBP je drei Be­wer­ber für die Orts­bei­räte Escholl­brücken-Eich und Hahn auf. Mit der Be­son­der­heit, dass sich eine Be­wer­ber­in aus­schließ­lich für den Orts­bei­rat Hahn be­wirbt.

„Das ist ein star­kes Sta­te­ment“, zei­gen sich Iris Wal­ters und Ri­ch­ard Kra­mer, die bis­heri­ge Frak­ti­ons­spitze und auf den Plät­zen 2 und 3 der Liste, hoch­zu­frie­den. „Da­mit bie­tet die UBP er­neut eine sehr ernst zu neh­men­de Al­ter­na­ti­ve zur im­mer noch ein­ge­fah­re­nen Par­tei­po­li­tik Pfung­stadts. Kei­ner auf un­se­rer Liste wird im Falle seiner Wahl sein Man­dat nicht an­tre­ten. Eine Liste mit einer Viel­zahl von Namen zu fül­len, von de­nen ei­nige schluss­end­lich ihr Man­dat evtl. gar nicht an­tre­ten, ist nicht unser Stil und es ist auch ge­gen­über den Wäh­lern un­fair.“

"Ohne autoritäre Par­tei­struk­tu­ren, ohne Frak­tions­zwang, un­ideo­lo­gisch und mit of­fen­er Dis­kus­sions­kul­tur ha­ben wir eine statt­liche Zahl neu­er Mit­strei­ter­in­nen und Mit­strei­ter ge­win­nen kön­nen.", freut sich John Kraft über die of­fen­sicht­li­chen Ver­stär­kun­gen.

„Die UBP Kandidaten treten ge­mein­sam an, um nach bes­tem Wis­sen und Ge­wissen et­was für Pfung­stadt und die Men­sch­en, die hier le­ben, zu er­rei­chen.

Mit ihrer Liste bietet die UBP ein gutes Team aus Jung und Alt, sehr er­fah­re­nen und neuen Stadt­po­li­ti­kern.

Men­schen, die hier ge­bo­ren sind oder für die Pfung­stadt zu ihrer Hei­mat ge­wor­den ist. Alle sind fest in der Stadt und sei­nen Stadt­tei­len ver­wur­zelt, oft auch in Ver­ein­en ehren­amt­lich ak­tiv. Es sind Frau­en und Män­ner aus der Mit­te der Ge­sell­schaft. Sie ste­hen für eine kon­struk­ti­ve, un­ab­häng­ige, aber auch kri­tische Po­li­tik ohne Par­tei­bin­dung, die nur eines will: Die In­te­res­sen mög­lichst vie­ler Men­sch­en in Pfung­stadt ehren­amt­lich und un­ab­hängig in der Po­li­tik zu ver­tre­ten."


Die UBP bil­dete bis­her die zweit­stärks­te Frak­tion in der Pfung­städ­ter Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung.

Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der Richard Kramer ist stolz auf die Ar­beit der letz­ten fünf Jahre. "Dass es uns stets um die Sache geht ha­ben wir oft, auch ge­gen den Wi­der­stand an­de­rer po­li­ti­schen Ver­tre­ter be­wie­sen. Auch wenn ei­ni­ge un­se­rer An­trä­ge ab­ge­lehnt wur­den, nur weil sie von der UBP ka­men, hat uns nicht ent­mu­tigt. Wir ha­ben den­noch viel er­reicht. Un­se­ren Er­folg der letz­ten fünf Jahre kann nie­mand be­strei­ten. Es ist der UBP in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ge­lun­gen, im­mer prä­sent zu sein und ei­ni­ge po­li­ti­sche Eck­pfei­ler und Aus­rufe­zei­ch­en zu set­zen“, fügt Iris Wal­ters an. "Auch wenn das man­che nicht wahr­ha­ben wol­len. Für ei­nen wirk­li­ch­en Po­li­tik­wech­sel wird es al­ler­dings ein noch stär­ker­es Er­geb­nis als 2016 be­dür­fen“.

"Wir haben unser Ziel er­reicht", so der Vor­sit­zen­de Richard Kramer. "Wir tre­ten am 14. März 2021 mit tol­len Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten an und bie­ten dem Wäh­ler eine ech­te Wahl­mög­lich­keit, die statt auf Par­tei­zu­ge­hörig­keit und Frak­ti­ons­zwang er­folg­reich auf Of­fen­heit, Über­zeu­gungs­kraft und Kom­pe­tenz setzt."



Download unserer Pressemitteilung
zur Kandidatenvorstellung

Kreistagswahl 2021







.